Zeolith® - Trocknung - Heiken Küchen in Aurich - Middels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Zeolith® - Trocknung

 
 
 
 
 

Sparsam. Schnell. Sauber.
Bosch ActiveWater Geschirrspüler mit Zeolith® - Trocknung

  • Geschirrspülen erreicht eine neue Dimension beim Klima- und Ressourcenschutz

  • Zeolith®-Trocknen basiert auf einem natürlichen Silikat-Mineral


Es können Stromkosten in Höhe von bis zu 135.- € eingespart werden *
Schnellere Aufheizung, verbesserte Pumpenleistung, selektive Wasserverteilung und eine optimierte Filtertechnik: Mit so viel innovativer Technik kommen ActiveWater Geschirrspüler von Bosch auf Energiewerte, die zu den besten ihrer Klasse zählen: So verbraucht das Normprogramm für die Reinigung von 13 Maßgedecken nur noch 10 Liter Wasser und 0,97 kWh Strom – bei Geräten mit zusätzlicher VarioSchublade und einem Fassungsvermögen von 14 Gedecken nur noch 10 Liter Wasser und 0,98 kWh Strom. Selbstverständlich bei exzellenter Reinigungs- und Trocknungsleistung. Viele Top-Funktionen, Programme für jeden Bedarf und eine reichhaltige Modellauswahl ermöglichen auch bei der neuen Gerätegeneration eine maßgeschneiderte Wahl.

Ein Mineral toppt alles
Doch wo andere innehalten, legt Bosch erst richtig los. Die Materialforschung entdeckte das Mineral Zeolith und seine erstaunlichen Eigenschaften. Und die Entwickler von Bosch setzen die besondere Feuchteaufnahmekapazität des Silikates für den energieaufwändigen Trockenvorgang ein. Das Resultat: Die ActiveWater Geschirrspüler mit Zeolith®-Trocknen schaffen Hochglanz nicht nur besser, sondern vor allem sparsamer als je zuvor. Sogar 20 Prozent reduziert Zeolith den Stromverbrauch zur Energie-Effizienz-Klasse A, auf 0,83 kWh im Normprogramm. Das ist absolute Weltklasse und ein Beitrag zum Klimaschutz.

Wie Zeolith funktioniert
Die feuchtwarme Luft wird am Ende des Spülens aus dem Innenraum gesaugt und an die Mineralkügelchen herangeführt. Dort nimmt das energetisch aufgeladene Zeolith die Feuchtigkeit auf und gibt gleichzeitig Wärme ab. Die nun trockene und heiße Luft wird wieder in den Innenraum zurückgeleitet, wo sie neue Feuchtigkeit aufnehmen kann. Dieser Trocknungskreislauf ist nicht nur besonders sparsam, sondern auch schneller und effektiver als das bekannte Kondensationstrocknen. Und das Beste: Zeolith regeneriert sich immer wieder selbst und erhält ein Geräteleben lang seine Funktionsweise.

Ausgezeichnete Technologie
Für den Einsatz des „sorptiven Trocknens“, wie das Zeolith-Trocknen auch genannt wird, wurde Bosch bereits ausgezeichnet: Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie verlieh der ActiveWater Modellreihe mit Zeolith®-Trocknen 2008 einen Anerkennungspreis im Rahmen des Bayerischen Energiepreises. Der Kommentar der Zeitschrift test (Ausgabe 2/2009) lautet: Im Vergleich zum vorher geprüften Modell senkt der Zeolith-Bosch den Strom- und Wasserverbrauch im Energiesparprogramm deutlich. Große Pfannen, Töpfe, Besteck und selbst Kunststoff werden ebenfalls „sehr gut“ gereinigt und getrocknet. Bleibt noch zu erwähnen, dass die neuen Sparweltmeister im Spülen zugleich echte Komfortwunder sind: dank optimaler Reiniger-Ausnutzung (DosierAssistent), kraftvoller IntensivZone für starke Verkrustungen im Unterkorb, der Hygiene-Reinigung HygienePlus und vieler anderer Extra-Funktionen. Für optimale Atmosphäre im Haus sorgen zudem zwei echte Highlights: die tiefblaue Innenraumbeleuchtung EmotionLight – und das superleise Betriebsgeräusch von unter 42 dB. Flüstern erwünscht!

Auch im Langzeittest „sehr gut“
Doch damit nicht genug: Nachdem die Stiftung Warentest bereits im Februar2009 in einem Schnelltest ein Doppeltes „sehr gut“ für die Reinigungs- und Trocknungsleistung des Gerätes im Energiesparprogramm ausgestellt  hatte, beweist nun auch der Langzeittest: Der Bosch Geschirrspüler SMV65T20EU hält, was man sich von ihm verspricht. „Die sehr  gute Trocknungsleistung und den geringen Wasser- und Energieverbrauch können wir auch nach 1.000 Spülzyklen unter Laborbedingungen bestätigen“, lautet das offizielle Urteil der  Stiftung Wartentest. Der Grund: Die Zeolith-Kügelchen, die sowohl Feuchtigkeit als auch Wärme speichern können, nutzen sich nicht ab, sondern regenerieren sich dank durchdachter Programmlogik bei  jedem Spülgang selbst – und sind ein Geschirrspülerleben lang wartungsfrei.

* Im Vergleich zum Vormodell SGV09T33EU bei einer angenommenen Lebensdauer von 15 Jahren.

 
 
 
 

Quelle und Fotos: Bosch Hausgeräte

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü